Arbeitsgruppe für psychiatrische,
psychotherapeutische und psychologische
Aspekte der Kinderdiabetologie e.V.

Arbeitsgruppe in der Arbeitsgemeinschaft für Pädriatische Diabetologie (AGPD)

Die Arbeitstreffen der PPAG  finden 2 x jährlich in Kassel statt.

 

Aktuelle Ankündigung:

Das 25. Arbeitstreffen der PPAG wird am 8./9.Oktober 2021 in Kassel stattfinden, das Treffen im März mußte leider abgesagt werden:

Das Programm folgt.

 

Faltblatt.Einlad.PPAG.Kassel.Oktober 8. 9.10.2021.pdf

-------------------------------------------

 

Treffen des Qualitätskreises der Jugendhilfe-Einrichtungen und Internate, die sich für die Betreuung von Kindern mit Diabetes einsetzen:

 Einladung.zum.11.Qualitaetskreis.der.PPAG.Kinder.und.Jugendhilfe.und.Internate.Kassel.pdf

Seminare

Die Arbeitsgruppe PPAG (AG für Psychiatrische u. psychotherapeutische Aspekte der Kinderdiabetologie e.V.) bietet für kinderdiabetologische Teams und alle  darin arbeitenden Berufsgruppen

ein modulares Intensiv-Seminar über insgesamt 3 x 2 Tage an.

Für 2022 können Sie sich ab jetzt anmelden!

„Schwierige Patienten“: gut geschult - trotzdem mit unbefriedigender Stoffwechseleinstellung und möglicherweise zusätzlich psychischen Problemen sind Ihnen aus dem Kinderdiabetologie-Alltag wohlbekannte Herausforderungen. Entscheidende Voraussetzungen für eine gelungene Diabetesbehandlung sind die  geglückte Verständigung zwischen Kind/Jugendlichem mit Diabetes und seinen Eltern einerseits und dem Diabetes-Team auf der anderen Seite.

Spezielle Methoden wie kindzentrierte Gesprächsführung, Konfliktgesprächs-Führung mit Jugendlichen/Eltern und Moderation in Krisensituationen sind besonders hilfreich, um diese Kommunikation einfühlsam, erfolgreich und effektiv zu gestalten. Für eine Erfolg versprechende Betreuung der Familien sind psychiatrische Grundkenntnisse, spezielle Gesprächstechniken und psychotherapeutische Basisfähigkeiten nützliche Bausteine.  

Dieses soll dem vielfach ausgesprochenen Bedürfnis entgegenkommen, entsprechende Kenntnisse und Handlungsstrategien für den Klinikalltag zu erlernen und einzuüben. Neben Themen mit hohem Praxisbezug aus der Diabetesbehandlung (z.B. für Manifestationssituation, ambulante Weiterbetreuung und Motivationsprobleme) liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem speziellen Umgang mit häufig vorkommenden psychiatrischen Komorbiditäten (z.B. ADHS, Verhaltensauffälligkeit, Depression). Durch die multidisziplinäre Zusammensetzung des Dozententeams (pädiatrischen Diabetologen, Kinder- und Jugendpsychiater, Fachpsychologen für Diabetes)  sowie durch einen großen praktischen Anteil verspricht der Kurs hohe klinische Relevanz.

Faltblatt.Vorankuend.2022.Int.sem.pdf

 

Faltblatt.Vorankuend.2021.Int.sem.pdf

Faltblatt.verlegtes.Ausbildungsmodul.1.2021.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.2.2021.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.3.2021.pdf

 

Faltblatt.Ausbildungsmodul.1.2020.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.2.2020.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.3.2020.pdf

Faltblatt.Vorankuend.2020.Int.sem.pdf

Faltblatt.Vorankuend.2019.Int.sem.pdf

Faltblatt.Vorankuend.2018.Int.sem.pdf

Faltblatt.Vorankuend.2017.Int.sem.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.1.2017.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.2.2017.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.3.2017.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.1.2016.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.2.2016.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.3.2016.pdf

Faltblatt.Vorankuend.2016.Int.sem.pdf

Vorankuendigung.2015.Intensivseminar.pdf

Faltblatt.Vorankuendigung.2013.Intensivseminar 

Faltblatt.Ausbildungsmodul.1.2013 

Faltblatt.Ausbildungsmodul.2.2013 

Faltblatt.Ausbildungsmodul.3.2013 

Vorankuendigung.2014.Intensivseminar.pdf]

Faltblatt.Ausbildungsmodul.1.2014

Faltblatt.Ausbildungsmodul.2.2014.pdf

Faltblatt.Ausbildungsmodul.3.2014.pdf